Direkt zum Hauptbereich

Posts

Texte

Brich dein Schweigen

In meinen jungen Jahren dachte ich wohl, dass alles immer sehr schnell gehen muss, weil sonst ein anderer mir etwas wegnimmt. Mittlerweile weiss ich, dass ich genau das bekomme was ich brauche. Niemand kann etwas aus meinem Leben nehmen oder mir etwas vorenthalten. Das ist eine grosse Lüge die mich antrieb und ich dadurch sehr viel Leid verbreitete. Ich hoffte auf so manches das ich dann auch erreichte. Träumte von Ereignissen und Zielen die verblassten ohne Gegenwart zu werden. Und ich träume und hoffe immer noch. Was mir heute widerfährt, hilft mir das eine vom andern zu unterscheiden. Das macht mein Leben langsamer und erträglicher für mich und meine Mitmenschen. Manchmal passiert es mir dann doch wieder. Dass sind die Momente in denen ich versuche Träume mit aller Kraft zu verwirklichen. Oder Hoffnungen zu zwingen sich vor ihrer Zeit zu erfüllen. Dann leide ich an mir selbst und mache andere dafür verantwortlich. Dann stosse ich mich und meine Mitmenschen aus meinem Leben und finde

Aktuelle Posts

Dein Lebensweg ist jeden Tag da

Lebhag oder Mauer?

Liebe ist ein Raum