Direkt zum Hauptbereich

Posts

Texte

Montag

MontagSchweissgebadet wache ich auf. Bildfetzen des Traumes flattern wie aufgescheuchte Krähen lärmend durch meinen Kopf. Noch schlaftrunken stehe ich auf und beginne den Tag. Doch weder Tee noch Kaffee lösen den inneren Druck. Immer wieder leuchtet ein Zipfelchen des Traumes auf. Ich kann mich nicht wirklich erinnern was es genau war. Zu dem Druck in meiner Brust gesellt sich ein feiner, hartnäckiger Schmerz im Kopf über dem rechten Auge. Ich fühle mich müde und ausgelaugt und das an einem Montagmorgen. Bob Geldof sang mal „I don’t like Monday.“ Ich mag den Montag nicht. Naja, später dichtete jemand dazu „macht nichts, Montag mag dich auch nicht“. Aber auch dieser Gedankengang vermochte weder Kopfschmerzen noch Traumerinnerung zu vertreiben.Es ist schon länger zurück, seit ein Traum mich so fesselte. Was könnte ich tun um zu verstehen was es damit auf sich hatte? So pendelte ich zwischen Kopfschmerz und Bildfetzen hin und her. Und begann mich zusätzlich noch zu ärgern, dass ich durch…

Aktuelle Posts

HEUTE

Was tue ich wenn …